News

Zwiespältiges Remis gegen Jungingen

SV Jungingen II - SSG Ulm 99 1:1
09.10.2011 11:00 Uhr

Die Zweitplatzierten aus der letzten Saison starteten personalbedingt relativ schwach in die neue Runde. Allerdings deutete der Kantersieg am letzten Spieltag an, dass man nun mit einer anderen Truppe rechnen musste. Einbahnstraßenfußball in Richtung des SSG-Tors in den ersten 15 Minuten lies hier auch keinerlei Fragen mehr offen. Nach teils hochkarätigen Chancen für Jungingen musste man froh sein, nicht bereits früh zurückzuliegen. Die erste nachhaltige Offensivaktion läutet dann aber eine positive Phase der SSG ein, die es nun besser verstand vor allem die anfällig wirkende Defensive stärker unter Druck zu setzen. Da aber in manchen Situationen Spritzigkeit und Entschlossenheit fehlte, blieben gute Torchancen vorerst auf der Strecke. Bitter schließlich das 1:0 für Jungingen nach einer halben Stunde, die einen herben Bock der nun eigentlich stabiler agierenden Hintermannschaft der SSG eiskalt nutzten und sich damit doch noch für ihre starke Anfangsphase belohnten. Bis zur Pause blieb die Partie spielerisch ausgeglichen, so dass Jungingen die Führung mit in die Kabine nahm.

Nach dem Wechsel sah man dann ein gedrehtes Spiegelbild der Anfangsphase. Die SSG drängte nun mit aller Macht auf das gegnerische Tor. Angetrieben durch die Hereinnahme von Lisa Schäfer dauerte es keine vier Minuten bis sich zwei riesen Torchancen ergeben hatten. Beide wurden aber etwas fahrlässig vergeben. In der 52. Spielminute nutzte Franziska Strobel einen schönen Freistoß, um den Ball endlich im Netz unterzubringen. Leider versäumte es die SSG nachzulegen und als Mitte der zweiten Hälfte die eigene Kräfte ein wenig schwanden, konnte Jungingen wieder zurück ins Spiel finden. Dramatisch dann die Schlussphase. Erst vergab die SSG den Sieg bei einem Alleingang, dann verhinderte Jungingen einen weiteren durch eine klare Notbremse, die der Schiedsrichter regelwidrig mit einer gelben Karte noch „belohnte“. Am Ende hinterließ die Partie einen zwiespältigen Eindruck. Zwar war das Remis auf Grund der Spielanteile durchaus gerecht, allerdings ärgerten das Zustandekommen des Gegentreffers sowie die vergebenen großen Torchancen in der zweiten Halbzeit.

Es spielten:
Matz, Geiselmann, Huber, Lotz, Walter, Geiger, Griesbeck, Siebler, Strobel, Eichbaum (46. Schäfer), Mayer

Vorschau:
SSG Ulm 99 - SGM TSF Ludwigsfeld/FC Illerkirchberg
16.09.2011 10:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

SSG-Mädels bauen Tabellenführung aus

SSG Ulm 99 - SV Machtolsheim 2:0
02.10.2011 12:30 Uhr

Ein hartes Auftaktprogramm haben die Gäste aus Machtolsheim zu Beginn der Saison zu bewältigen. Da gegen die Mannschaften aus dem vorderen Tabellenbereich neben einem Sieg bisher nur knappe Niederlagen heraus sprangen, musste man mit einem engagierten und gefährlichen Gegner rechnen. Volle Konzentration und Einsatzbereitschaft waren also gefordert. Etwas nervös mutete der Auftakt der Partie an, da sich in allen Mannschaftsteilen noch leichte Fehler einschlichen. Nach einer Viertelstunde bekam die SSG aber die Partie besser in den Griff. Prompt nutzte Valerie Stephan ein schönes Zuspiel von Katharina Griesbeck in den Sechzehner, um mit einem wuchtigen Knaller in die Maschen die beruhigende Führung herzustellen (18.). Mit der Ruhe kam auch die Sicherheit und die SSG gelang es nun den Ball durch schnelles und kontrolliertes Passspiel in den eigenen Reihen zu halten. Wenig später flankte Tamara Barwan scharf von rechts in den Strafraum, was die gegnerische Abwehr in der Verwirrung zu einem Handspiel nötigte. Klare Sache – Strafstoß! Die Chance ließ sich Katharina Griesbeck nicht nehmen und verwandelte zum 2:0. Die Gäste kamen in der Phase dann aber auch zu einer gefährlichen Möglichkeit. Allerdings war Nicole Hoffmann im Tor bei einem strammen Schuss zur Stelle und vereitelte damit einen Treffer von Machtolsheim vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel war die SSG weiter am Drücker. Wie schon in der ersten Halbzeit bestimmte man Tempo und Richtung der Partie. So gelang es Machtolsheim in den zweiten 45 Minuten nicht mehr, zu einer nennenswerten Torchance zu kommen, was zunehmend auch den Frust bei der lautstarken, gegnerischen Betreuerschar zu steigern schien. Die SSG hingegen hatte mehrmals einen weiteren Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber dabei, die Führung weiter auszubauen. Dass die SSG noch zwei Minuten vor dem Ende einen etwas fragwürdigen Platzverweis mit einer folgenlosen Gelb-Roten hinnehmen musste, tat der guten Stimmung nach dem verdienten Sieg und der Verteidigung der Tabellenspitze keinen Abbruch mehr!

Es spielten:
Hoffmann, Huber, Zimmermann, Walter, Siebler (65. Lotz), Barwan, Griesbeck, Boley, Strobel, Schmidt (55. Bonss), Stephan

Vorschau:
SV Jungingen II - SSG Ulm 99
09.10.2011 11:00 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Zu leichtfertig in die Falle getappt

SSG Ulm 99 II - SGM Spfr Sießen/Spfr Illerrieden 1:2
02.10.2011 10:30 Uhr

Mit der Spielgemeinschaft aus Sießen/Illerrieden hatte die SSG den ersten, stärkeren Gegner zur Gast, der mit drei Siegen blitzsauber aus den Startlöchern kam. Bereits früh in der Partie war die simple, jedoch überaus effektive Taktik der Gäste ersichtlich. Hinten kompakt und mit schnörkellosen, langen Bällen auf die schnellen Spitzen agierend, stellten sie damit die SSG immer wieder vor große Schwierigkeiten. Ohne die notwendige Tiefenstaffelung in der Abwehrreihe brachen die Angreiferinnen der Gäste daher mehrmals gefährlich durch, was die SSG im gesamten Spiel nie richtig in den Griff bekam. Jenny Nelles im Tor musste einige Male in höchster Not für ihre geschlagenen Vorderleute klären. Nach einer halben Stunde war allerdings auch sie machtlos, als eine der schnellen Spitzen einen überflüssigen Ballverlust der SSG in der eigenen Hälfte nutzte und mit einem schnellen Antritt frei durch war. Zwar hatte Tina Werwein im Gegenzug mit einem Pfostentreffer Pech, aber das war letztlich sinnbildlich für die vergeblichen Offensivbemühungen der SSG an diesem Tag. Zwar hatte man das Mittelfeld für sich, nutzte das jedoch viel zu selten, um einmal über die zentralen Positionen oder auch die Flügel nachzurücken und den Druck auf die durchaus fehleranfällige Abwehr zu erhöhen. Zu oft mussten sich die Spitzen ohne Unterstützung in Zweikämpfen aufreiben. Dazu kamen Konzentrationsmängel in entscheidenden Momenten, zu wenig Einsatzbereitschaft und gerade bei der oftmals unsicher wirkenden Defensive fehlendes Nachsetzen oder Spekulieren. Nach dem Seitenwechsel fasste sich Jule Schäfer einmal ein Herz und erzielte aus der Distanz mit einem hohen Schuss den Ausgleich (62.). Leider bewirkte der Treffer keine Initialzündung mehr. Die Partie lief im selben Schema weiter. Mit einem langen Ball in die Spitze war am Ende die Abwehr erneut geschlagen und wusste sich nur noch mit einer Notbremse zu helfen. Der Gästespielerin, die sich dabei schwer verletzte, wünschen wir gute Besserung und eine rasche Genesung! Den fälligen Strafstoß nutzen die Gäste letztlich zum Siegtreffer in einer unnötig hergeschenkten Partie (84.).

Es spielten:
Nelles, Li. Mayer, Geiger, Haag, Dietmann, Mohring, L. Schäfer, Werwein (74. Haberkern), Allmendinger, J. Schäfer, La. Mayer

Vorschau:
SSG Ulm 99 II - SGM TSV Warthausen/SV Ringschnait
16.10.2011 10:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

SSG-Mädels bezwingen ersten Prüfstein

FC Silheim - SSG Ulm 99 0:3
24.09.2011 17:00 Uhr

Nach dem Auftaktsieg gegen Schlusslicht Bellenberg und der Spielabsage seitens Ersingens wartete mit dem gut gestarteten FC Silheim ein erster Prüfstein für die neue Runde. Dem Druck zum Trotz kamen die Mädels sehr gut aus den Startlöchern. Schwungvoll versuchten sie mit vielen sehenswerten und schnellen Kombinationen über die Flügel dem Gegner das Leben schwer zu machen. Hauptsächlich auf der rechten Seite herrschte ordentlicher Wind, da die stark spielende Katrin Lotz nach frühen Ballgewinnen Franziska Strobel immer wieder gefährlich in Szene setzte. Nachdem eine erste, eigene Hundertprozentige ungenutzt blieb, hatte Silheim überraschenderweise die Führung auf dem Fuß. Doppeltes Pech schließlich für die personell etwas geschwächten Gastgeberinnen, als eine Verteidigerin die Flanke von Ramona Bonss vor der einschussbereiten Valerie Stephan ins eigene Netz klärte (21.). Nur fünf Minuten später fasste sich Katharina Griesbeck ein Herz und knallte den Ball aus knapp 20 Metern überragend in den Torwinkel. Die SSG lies in der Folge nicht nach, setzte das druckvolle Spiel fort und beherrschte weiter das Mittelfeld. Silheim operierte nach bester Kick-and-rush-Manier hauptsächlich mit langen Bällen, blieb dabei aber stets gefährlich gegen die hoch aufgerückte Abwehrreihe der SSG, die dadurch in viele Laufduelle gezwungen wurde. Einziges Manko der ersten Hälfte war lediglich, dass im Verhältnis zu dem klaren Übergewicht zu wenig deutlichere Torchancen erzwungen wurden. Vorläufig blieb es daher beim völlig verdienten 2:0.

Nach dem Wechsel klappte dies gegen die nun nachlassenden Silheimerinnen deutlich besser, nur fehlte es nun am nötigen Quäntchen Glück im Abschluss. Oftmals streifte der Ball knapp am Tor vorbei, traf nur den Pfosten oder landete in den Armen der gegnerischen Torhüterin. Der eingewechselten Jana Haag gelang schließlich mit ihrem zweiten Ballkontakt und einem direkt verwandelten Freistoß das 3:0 (54.). Die unzähligen weiteren vergebenen Torchancen schmälerten aber den hervorragenden spielerischen und läuferischen Gesamteindruck sowie den tollen Auswärtserfolg nicht!

Es spielten:
Hoffmann, Li. Mayer (46. Huber), Geiselmann, Walter, Lotz, Geiger, Griesbeck, Bonss (53. Haag), Strobel, Eichbaum (65. Schmidt), Stephan

Vorschau:
SSG Ulm 99 - SV Machtolsheim
02.10.2011 12:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Hauptsache gewonnen!

SV Ochsenhausen - SSG Ulm 99 II 2:3
23.09.2011 19:30 Uhr

Am späten Freitagabend trat man auf dem Kunstrasenplatz des SV Ochsenhausen zum nächsten Auswärtsspiel an. Nach den doch überzeugenden Leistungen in den vorangegangenen Spielen durfte man erwartungsfroh in dieses Spiel gehen. Doch oft kommt es anders als man es sich vorstellt. Zum einen hatte man den Kunstrasenplatz so nicht auf der Rechnung, der uns doch vor manche Probleme stellte. Zum anderen fand man in keiner Phase der Begegnung richtig ins Spiel und vielleicht hat man im Vorfeld den Gegner auch etwas unterschätzt. Nach einem Missverständnis zwischen Torhüterin und Abwehrspielerin fiel das 1:0 für die Gastgeberinnen in der 8. Minute fast aus dem Nichts. Es dauerte bis zur 20. Minute als Lara Mayer nach feiner Einzelleistung das 1:1 erzielte. Als in der 35. Minute Ramona Bonss nach einem Eckball zum 2:1 für uns traf, schien die Partie zu unseren Gunsten zu laufen.

Die zweite Halbzeit verlief wie die erste. Man war zwar über weite Strecken überlegen und hatte auch einige klare Torchancen. In der 65. Minute setzte sich Lara Mayer auf der rechten Seite durch und ihre Hereingabe vollstreckte Katrin Geiselmann zum 3:1. Weitere Torchancen wurden jedoch allesamt leichtfertig vergeben wurden. Pech kam bei einem Pfostenschuss durch Jana Haag auch noch dazu. Zudem wurde ein absichtliches Handspiel der Torhüterin des SVO außerhalb des Strafraums nur mit einer gelben Karte geahndet und uns wurde eine weitere klare Torchance genommen. Als der SVO in der 70. Minute zum 3:2 verkürzte, stand die Partie kurzzeitig auf der Kippe. Jedoch fing sich die Mannschaft wieder und man brachte die Begegnung mit viel Kampf und Einsatz mit einem Sieg zu Ende. Der SV Ochsenhausen hat uns kämpferisch alles abverlangt und trotz eines nicht so guten Spiels stehen 3 Punkte auf unserem Konto. Das ist letztendlich das Wichtigste.

Es spielten:
Matz, Siebler (60. Dietmann), Huber (60. Haberkern), Li. Mayer, Haag, Barwan, Geiselmann, Bonss, Prochaska, La. Mayer, Schlosser (45. Boley)

Vorschau:
SSG Ulm 99 II - SGM Spfr Sießen/Spfr Illerrieden
02.10.2011 10:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

SSG Ulm 99 II gewinnt einseitige Partie deutlich

SSG Ulm 99 II - Bergemer SV Ennahofen 7:0
18.09.2011 10:30 Uhr

Die Gäste waren bereits vor einem Monat Gegner in einem Vorbereitungsspiel, das die SSG 90 Minuten bestimmte. Auch diese Partie spielte sich daher erwartungsgemäß gänzlich in der jeweiligen Hälfte von Ennahofen ab. Gegen die nur auf Defensive ausgerichteten Gäste, tat man sich zu Beginn schwer, den geeigneten Abschluss zu finden. Oftmals war man gezwungen auf die Flügel auszuweichen, allerdings fanden die meist zu unpräzisen Flanken keine passenden Abnehmer in der Mitte. Bei den wenigen guten Chancen in der ersten halben Stunde, fehlte ebenso die nötige Genauigkeit, um den Ball endlich im Tor zu versenken. Die Rolle des „Dosenöffners“ übernahm schließlich Lara Mayer, die wach und beherzt die Unsicherheit dreier Abwehrspielerinnen nutzte und den überfälligen Führungstreffer erzielte (28.). Damit läutete sie auch die herausragende Spielphase der SSG ein. Unverkrampft und gegen einen nun nachlassenden Gegner lief die SSG heiß. Der Ball wurde schnell und präzise gepasst, die technische und läuferische Überlegenheit genutzt und damit auch Chance um Chance erspielt. Vor der Pause legten Jana Haag durch einen an Ramona Bonss verschuldeten Foulelfmeter, sowie Mona Prochaska und Jasmin Allmendinger durch starke Dribblings die weiteren Tore zum völlig verdienten 4:0-Halbzeitstand nach.

Die Pause unterbrach den Spielfluss schließlich ebenso wenig wie die in dieser Phase überforderten Gäste. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff sorgte erneut Lara Mayer mit einem starken Solo für das 5:0, ehe die Gäste eine Minute später ein Eigentor nicht mehr verhindern konnten. Kerstin Geiger setzte schließlich nach einem Eckball energisch nach und erzielte das 7:0 (55.). In der letzten halben Stunde der Partie fiel dann kein Treffer mehr, da sich die SSG eine Spur zu oft in Einzelaktionen verstrickte und sich in der dichten Abwehr zunehmend verhedderte. Dennoch ein überzeugender Sieg, bei dem die kaum geforderte Defensive einen ruhigen Morgen verbrachte. Die SSG verteidigte damit die Tabellenführung auf Grund der besseren Tordifferenz und trifft nun am Freitagabend auswärts auf den noch punktlosen SV Ochsenhausen.

Es spielten:
van Schoor, Li. Mayer, Griesbeck, Haag (46. Geiger), Siebler, Barwan, Haberkern (46. Schlosser), Allmendinger, Bonss, Prochaska (46. Strobel), La. Mayer

Vorschau:
SV Ochsenhausen - SSG Ulm 99 II
23.09.2011 19:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Spielabsage! Kampflose drei Punkte

SSG Ulm 99 - SG Ersingen II 3:0 gew.
17.09.2011 18:00 Uhr

Leider musste die SG Ersingen II kurzfristig die Partie gegen die SSG Ulm 99 mangels einsatzfähiger Spielerinnen absagen. Die drei Punkte wandern somit kampflos auf das Konto der SSG. Nächste Woche wird es aber gegen den mit vier Punkten gut gestarteten FC Silheim ungleich schwerer zu punkten.

Vorschau:
FC Silheim - SSG Ulm 99
24.09.2011 17:00 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

SSG Ulm 99 wiederholt Erfolg gegen Bellenberg

FV Bellenberg II - SSG Ulm 99 1:3
11.09.2011 10:30 Uhr

Als erstes Punktspiel der neuen Runde sah der Terminplan die Neuauflage des Pokalduells mit dem FV Bellenberg II vor. Nach dem verdienten Auswärtssieg vom letzten Wochenende ging die SSG natürlich als Favorit in die Partie und untermauerte dies mit einem erneut bärenstarken Beginn. Gerade einmal zwei Minuten dauerte es, bis sich Mona Boley nach einem guten Zuspiel energisch in den Sechzehner kämpfte und mit einem Flachschuss das 0:1 erzielte. Doch damit nicht genug, Chancen ergaben sich Schlag auf Schlag – nur mit der Verwertung haperte es. Erst unserer starken Nachwuchskickerin Yvonne Baumann gelang es in der 18. Minute wieder den Ball mit einem sehenswerten Schuss im Netz zu versenken. Nach einer knappen halben Stunde marschierte der Wirbelwind erneut auf das Tor zu, wurde aber von einer Gegnerin so unsanft wie klar ersichtlich im Strafraum gestoppt. Was den Schiedsrichter trotz des davon fliegenden Schuhs und der verletzungsbedingten Auswechslung der Angreiferin dazu bewogen hat, weder den fälligen Strafstoß noch den zwingenden Platzverweis zu pfeifen, blieb für alle völlig unverständlich. Wie schon in der Vorwoche ruhte man sich nun aber zu sehr auf der Führung aus und vernachlässigte das spielerische Element. Dass Bellenberg vor der Pause zu keiner nennenswerten Torchancen kam, war vor allem der Umsichtigkeit von Katharina Griesbeck sowie der souverän spielenden Sara Siebler in der Defensive zu verdanken.

Nach der verdienten, wenn auch zu niedrigen Halbzeitführung, versäumte man es ebenso im zweiten Spielabschnitt die Chancen besser auszunutzen. Wie schon in der Vorwoche litt zudem die zweite Halbzeit am zunehmenden Kräfteverschleiß. Immerhin gelang gegen Ende der Partie Valerie Stephan nach super Zuspiel von Elena Eichbaum noch ihr ersehnter Treffer zum 0:3 (84.). Eine grobe Unachtsamkeit in der Schlussminute sorgte letztlich noch für einen unnötigen Gegentreffer, der aber den verdienten Erfolg nicht mehr entscheidend störte. Yvonne und vor allem auch der schwer verletzten Spielerin von Bellenberg wünschen wir eine schnelle Genesung!

Es spielten:
Matz, Griesbeck, Schmidt, Zimmermann, Siebler, Geiger, Barwan (85. van Schoor), Boley (67. Lotz), Strobel, Baumann (28. Eichbaum), Stephan

Vorschau:
SSG Ulm 99 - SG Ersingen II
17.09.2011 18:00 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Kantersieg beim FV Biberach für die Frauen der SSG Ulm 99 II

FV Biberach - SSG Ulm 99 II 1:17
11.09.2011 10:30 Uhr

Nach dem gelungenen Einstand in die Bezirksliga 14 („Riß-Staffel“) mit dem 7:1-Sieg gegen den SV Granheim II folgte nun ein 17:1-Auswärtssieg gegen den FV Biberach. Ein klares Ergebnis gegen einen in jeder Hinsicht überforderten Gegner. Sowohl läuferisch als auch spielerisch war man dem FV Biberach überlegen. Und aus dieser Überlegenheit resultierten auch die Tore. Die 7:0 Pausenführung wurde nicht nur verwaltet, sondern man spielte trotz drückender Hitze weiter munter auf das Tor des Gegners und nutzte die gebotenen Chancen konsequent aus. Somit geht das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung.

Respekt aber auch den Frauen des FV Biberach, der sich trotz des Ergebnisses nicht entmutigen ließen und bis zum Schluss Moral gezeigt haben.

Tore: Jasmin Allmendinger (4), Jule Schäfer (3), Ramona Bonss (2), Lara Mayer (2), Lisa Schäfer (2), Mona Prochaska (2), Jasmine Schlosser (1), Lina Mayer (1)

Es spielten:
Hoffmann, Mohring, Huber (45. Wenk), Li. Mayer, Haag, L. Schäfer, J. Schäfer, Bonss (55. Prochaska), Allmendinger, La. Mayer, Haberkern (45. Schlosser)

Vorschau:
SSG Ulm 99 II - Bergemer SV Ennahofen
18.09.2011 10:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

SSG Ulm 99 II startet mit deutlichem Auftaktsieg

SSG Ulm 99 II - SV Granheim II 7:1
04.09.2011 17:00 Uhr

Die neue, zweite Mannschaft startete in die Saison mit einem Heimspiel gegen den Landesliga-Unterbau des SV Granheim. Die Stärke des Gegners konnte man daher im Vorfeld schlecht einschätzen. Vorsicht und volle Konzentration waren gefordert, was die SSG von der ersten Minute an klasse umsetzte. Die Abwehr stand sicher, das Mittelfeld unterband den Spielaufbau des Gegners und der Sturm überzeugte durch variables Angriffsspiel. Das schnelle 1:0 durch Jasmin Allmendinger war die logische Folge (5.). Weitere Chancen wurden jedoch etwas leichtfertig vergeben und so kam es, wie es kommen musste. Eine Unachtsamkeit der Defensive ermöglichte den Gästen den Ausgleich durch einen Weitschuss (10.). Nach kurzer Schockphase lief jedoch die Maschinerie wieder auf Hochtouren. In der 20. Minute stand Lilli Haberkern goldrichtig und erzielte durch einen Abstauber das 2:1. Eine energisch nachsetzende Jasmin Allmendinger legte kurz darauf das 3:1 nach, was die Trainer am Rand merklich entspannte. Unsere Sturmführerin Lara Mayer nach feiner technischer Einzelleistung in der 35. Minute und Ramona Bonss kurze Zeit später nach einem Dribbling über den halben Platz sorgten schließlich für den beruhigenden Pausenstand von 5:1.

In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und die SSG musste ihre kämpferischen Eigenschaften in die Waagschale werfen. Ab der 60. Minute hatte man die Partie jedoch wieder voll im Griff und es ergaben sich erneut einige Torchancen. Das 6:1 erzielte schließlich Katharina Griesbeck in der 70. Minute. Der B-Juniorin Theresa Rottler war es vorbehalten für den Schlusspunkt zu sorgen und ihre tolle Leistung mit einem Tor zu krönen (80.). Ein gelungener Auftakt und ein verdienter Sieg, obwohl der SV Granheim nicht so schlecht gespielt hat, wie das Ergebnis vielleicht vermuten lässt. Kampf, Einsatz und Moral haben jedoch gezeigt, dass die Mannschaft Potenzial hat und noch steigerungsfähig ist. Die unterstützenden B-Juniorinnen stellten die erhofften Verstärkungen dar und ergänzen sich glänzend mit den arrivierten Kräften.

Es spielten:
Hoffmann, Li. Mayer, Huber, Rottler, Haag, L. Schäfer, J. Schäfer, Allmendinger (60. Griesbeck), Bonss (75. Barwan), La. Mayer, Haberkern (55. Schlosser)

Vorschau:
FV Biberach - SSG Ulm 99 II
11.09.2011 10:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

   
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.