News

SSG Ulm 99 II - TSV Einsingen 0:1 (0:1)

Unglückliche Niederlage gegen den Tabellennachbarn!

Nachdem wir die letzten zwei Spiele gewinnen konnten, wollten wir unsere kleine Siegesserie im Derby gegen den TSV Einsingen fortführen. So starteten wir konzentriert und motiviert in das Spiel, welches sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Wir konnten uns einige Chancen erarbeiten, nutzten diese allerdings nicht aus. In der 22. Minute mussten wir dann das unnötige Gegentor hinnehmen: der Ball wurde unglücklich geklärt, der Nachschuss landete im Tor. Trotzdem ließen wir nicht nach und drückten auf den Ausgleichstreffer. So hatte Elisabeth Hueske nach einem Eckball von Lena Boley in der 39. Minute die Chance zum Ausgleich, konnte den Ball aber mit dem Kopf nicht über die Linie drücken. In der 49. Minute war wieder Lena Boley beteiligt: ihr gefährlicher Freistoß landete aber leider auch nicht im Tor. Das Spiel flachte zunehmend ab, weitere Chancen für Einsingen parierte unsere Torhüterin Gabriele Allies glänzend. Trotz kämpferisch starker Leistung, war uns der Ausgleichstreffer verwehrt. Schade, dass es nicht zumindest für einen Punkt gereicht hat. Jetzt heißt es die Niederlage abzuhaken und es nächste Woche besser zu machen!

Es spielten: Allies, Bendl (ab 46. Min. Bleher), Cigdem, Siebler, Haußer, Walter, Rensch (ab 65. Min. Schlosser), Mohring, Boley, Hueske, Miller (ab 46. Min. Mayer)

VfB Reichenbach - SSG Ulm 99 0:1 (0:1)

Beim Aufsteiger VfB Reichenbach musste sich unsere 1. Mannschaft am Sonntagmorgen auf einem Kunstrasenplatz beweisen. Wie auch schon am Tag zuvor unserer 2. Mannschaft, so gelang auch der Ersten kein selbstbewusster Start in die Partie. Eingeschüchtert vom ungewohnten Rasen und der deutlichen körperlichen Überlegenheit unserer Gegnerinnen, agierten wir viel zu langsam und ließen den Gastgeberinnen zu viel Platz. Das nutzen diese aus um kontinuierlich lange Bälle in ihre blitzschnelle Offensive zu schlagen, die gefährlich nahe an unser Tor kam. Der starken Leistung unserer gesamten Abwehr und einigen hervorragenden Paraden von Lena Boley war es zu verdanken, dass wir trotzdem wieder 90 Minuten ohne Gegentor blieben. Erst nach einiger Zeit fanden wir endlich in unser Spiel und merkten sofort, dass wir die Gegnerinnen dominieren können, wenn wir nur unser schnelles präzises Kurzpassspiel aufziehen. So hatte Lara Haußer nach einem flachen Abspiel von Asena Tanriverdi in der 30. Minute die Führung auf dem Fuß. Leider konnte die Gegnerin den Schuss aufs leere Tor doch noch abfangen. Nur 4 Minuten später machte es Lara Haußer dann besser: nach einem flachen Pass von Vera Kartheininger aus dem Mittelfeld stürmte sie alleine auf die Torhüterin zu und schob den Ball zum 1:0 ein. Diese Führung wollten wir uns auf keinen Fall mehr nehmen lassen! So ist es einer starken kämpferischen Leistung des gesamten Teams zu verdanken, dass die hartnäckigen Reichenbacherinnen im weiteren Spielverlauf nicht mehr zum Ausgleichstreffer kamen. Ein knapper, aber dennoch verdienter Sieg, der uns die vorläufige Tabellenführung sichert!

Es spielten: Boley, Griesbeck, Siebler, Zimmermann, Rottler, Bonß, Strobel A., Mohring, Kartheininger, Tanriverdi (ab 75. Min. Walter), Haußer (ab 90. Min. Hueske)

TSV Laichingen - SSG Ulm 99 II 0:1 (0:1)

Pünktlich zu Halloween erwartete uns in Laichingen eine unangenehme Nebellandschaft, sodass es zuerst sogar fraglich war, ob überhaupt gespielt werden konnte. Als der Schiedsrichter dann sein OK gab, lag es vielleicht an den schlechten Witterungsverhältnissen oder an unserer Unterschätzung der Gegnerinnen, dass wir von Anfang an nicht richtig ins Spiel kamen. Viel zu oft ließen wir den Gastgeberinnen zu viel Platz und waren stets einen Schritt langsamer. So machten wir uns die Partie, die sich größtenteils im Mittelfeld abspielte, selbst schwer. Gute Angriffe über unsere schnellen Flügelspielerinnen kamen leider nie zum gefährlichen Abschluss. Erst nach einiger Zeit fanden wir zu unseren Stärken zurück und belohnten uns auch prompt dafür: in der 37. Minute überlief Ramona Bonß nach einem Traumpass von Elisabeth Hueske die gegnerische Abwehr und schoss den Ball an der Torhüterin vorbei Richtung Kasten, wo er allerdings ganz knapp vom Pfosten abprallte. Dem schnellen Nachrücken unserer Offensive war es zu verdanken, dass Karlotta Mayer vor der Gegnerin den Ball abfing und noch einmal auf Ramona Bonß zurücklegte, die ihn dann im leeren Tor zum 1:0 einnetzte. Fortan hatten wir die Gegnerinnen zwar fest im Griff, konnten uns aber durch zu viele ungenaue Pässe auch keine nennenswerten Torchancen mehr erarbeiten. In den letzten 10 Minuten drückten die Laichingerinnen noch einmal energisch auf den Ausgleichstreffer, was die Partie spürbar aufheizte. Trotzdem konnten wir bis zum Abpfiff die Nerven bewahren und erkämpften uns so weitere wichtige 3 Punkte!

Es spielten: Allies, Haußer, Siebler, Cigdem (ab 65. Min. Zimmermann), Bendl, Walter, Mayer (ab 80. Min. Rensch), Schlosser (ab 65. Minute Ergüno), Hueske, Ergüno (ab 13. Min. Bonß), Rensch (ab 65. Min. Tanriverdi)

SSG Ulm 99 - TSV Deizisau 3:0 (2:0)

Heimsieg sichert zweiten Tabellenplatz!

Nach dem Remis der letzten Woche gegen die SGM Blautal/Jungingen galt es diesen Sonntag in die Erfolgsspur zurück zu finden. Auf heimischem Rasen starteten wir gut in die Partie gegen die Gäste aus Deizisau. Schnell konnten wir uns gefährliche Torchancen herausarbeiten und die Gegnerinnen so in ihre Schranken weisen. Bereits in der 4. Minute kam Lara Mayer zum Schuss, der von der Torhüterin allerdings gehalten wurde und in der 6. Minute verfehlte Franziska Strobel nur knapp das Tor. So spielte sich die Partie durch unsere schnellen und präzisen Kurzpässe zumeist nur in der gegnerischen Hälfte ab. In der 24. Minute kamen dann die Gäste zu ihrer ersten nennenswerten Torchance, die allerdings von Lena Boley sicher pariert wurde. Wieder einmal dauerte es einige Zeit, bis wir uns endlich in die verdiente Führung bringen konnten: in der 34. Minute schob Lara Mayer nach einem Pass von Ramona Bonß zum 1:0 ein. Kurz vor der Halbzeit wurde Nadine Mohring im Sechzehner von der gegnerischen Abwehr von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Vera Kartheininger sicher zum 2:0. Nach der Halbzeit gaben wir noch einmal richtig Gas, um den Sack frühzeitig zu zumachen. Das gelang uns dann auch in der 56. Minute durch Vera Kartheininger, die nach einer flachen Hereingabe von Lara Mayer mit einem starken Schuss abschloss. Im weiteren Spielverlauf flachte die Partie zunehmend ab. Trotzdem konnten wir unseren ersten Zu-Null-Sieg souverän über die Zeit bringen.

Es spielten: Boley, Geiselmann K., Griesbeck, Beneke, Walter (ab 65. Min. Haußer), Rottler, Bonß, Mohring (ab 65. Min. Zimmermann), Kartheininger (ab 80. Min. Ergüno), Mayer, Strobel F. (ab 80. Min. Hueske)

SSG Ulm 99 II - TSV Buch 2:0 (1:0)

Souveräne Leistung führt zum Sieg!

Nachdem die Niederlage der vergangenen Woche verdaut war, gingen wir hochmotiviert in das Duell gegen den TSV Buch. Von Beginn an waren wir das engagiertere Team und arbeiteten uns zahlreiche Chancen heraus, die wir aber leider nicht konsequent genug nutzen konnten. So hatte Anna Strobel bereits in der 5. Minute die Führung auf dem Fuß: nach einem Pass von Julia Rensch landete der Ball aber leider am Pfosten. Die einzige zählbare Torchance der Gäste vereitelte unsere Torhüterin Gabi Allies souverän in der 15. Minute, indem sie den Ball an den Pfosten lenkte. Nach einem Schuss in der 20. Minute von Anna Strobel verhinderte dann wieder das Aluminium unsere Führung. Wir waren nach wie vor das spielbestimmende Team und kurz vor der Pause erzielte dann Anna Strobel durch Vorarbeit von Julia Rensch den längst überfälligen Führungstreffer. Das Spiel flachte in der 2. Halbzeit zunehmend ab und die Torchancen wurden weniger. Nach Vorarbeit von Julia Rensch erzielte Lena Boley in der 86. Minute schlussendlich noch das 2:0. Klasse Leistung Mädels!

Es spielten: Allies, Bendl, Cigdem, Siebler, Haußer, Zimmermann, Rensch (ab 46. Min. Bleher), Ergüno (ab 32. Min. Boley), Strobel, Hueske, Miller

TSF Ludwigsfeld - SSG Ulm 99 II 3:0 (0:0)

Keine Punkte beim Tabellenersten!

In die schwere Aufgabe gegen die TSF Ludwigsfeld am Sonntagmorgen startete unsere 2. Mannschaft voll motiviert und mit einer stark besetzten Aufstellung. So gelang es auch die Gastgeberinnen von Anfang an unter Kontrolle zu bekommen und die vielen hohen Bälle sicher abzufangen. Durch eine souveräne Defensivarbeit und vereinzelten schnellen Konterversuchen konnten wir die Ludwigsfelderinnen in der ersten Hälfte sichtlich ärgern und gut mitspielen. Zunächst lief die Partie auch nach der Halbzeit so weiter, doch dann erzielte die gegnerische Stürmerin nach einer Flanke das 1:0. Von da an drehten die Gegnerinnen auf und waren vorallem im Mittelfeld zu oft ungedeckt, sodass sie zu einigen guten Torchancen kamen, die unsere Torhüterin Gabriele Allies aber gekonnt parierte. In der 80. Minute setzte sich allerdings erneut die Ludwigsfelder Stürmerin gegen unsere Abwehr durch und versenkte den Ball mit einem platzierten Schuss unhaltbar im Tor. Nur 10 Sekunden vor Schluss mussten wir dann einen letzten Gegentreffer hinnehmen. Trotz der Niederlage kann die Punktejagd mit dieser Leistung in den nächsten Wochen weiter gehen!

Es spielten: Allies, Haußer, Siebler, Zimmermann, Bendl (ab 80. Min. Beneke), Walter, Mayer (ab 65. Min. Schlosser), Miller (ab 35. Min. Cigdem), Hueske, Ergüno, Tanriverdi

SGM Blautal/Jungingen II - SSG Ulm 99 1:1 (1:1)

Ungenügende Leistung lässt Siegesserie abreißen!

Diese Woche spielten unsere Frauen bereits am Samstagabend gegen den Aufsteiger. Die Ansage von Trainer Canan Ergüno war deutlich: das Spiel frühzeitig für uns zu entscheiden und endlich einmal zu Null spielen. Doch leider verlief die Partie von Anfang an anders als erhofft. Wir kamen nicht richtig ins Spiel und waren viel zu oft einen Schritt langsamer als unsere aggressiven Gegnerinnen. Auch für unsere Stürmerinnen, die eng gedeckt wurden gab es kein richtiges Durchkommen in den gegnerischen Sechzehner. So spielte sich das Duell größtenteils im Mittelfeld ab, bis die Gegnerinnen nach einem untypischen Patzer unserer Abwehr in der 36. Minute mit dem geschenkten Tor in Führung gingen. Davon wachgerüttelt lieferte Julia Rensch nur 2 Minuten später die passende Antwort: nach einem Eckball von Vera Kartheininger erkämpfte sie sich den Ball und schob zum Ausgleichstreffer ein. In die zweite Halbzeit starteten wir mit neuem Kampfgeist und machten gleich zu Beginn energisch Druck. Wir wollten unbedingt noch den Führungstreffer erzielen, während die Gegnerinnen das Unentschieden mit aller Kraft verteidigten. So entwickelte sich zunehmend ein Spiel auf nur ein Tor, doch der erlösende Treffer wollte dieses mal nicht gelingen. Egal ob der Alleingang von Ramona Bonß, die Distanzschüsse von Nadine Mohring und Vera Kartheininger oder der knappe Kopfball von Katharina Griesbeck, alles ging vorbei. Zu allem Überfluss wurde uns dann auch noch ein Elfmeter nach einem groben Foul an Asena Tanriverdi verwehrt. So mussten wir uns für diese Woche mit einem Punkt zufrieden geben!

Es spielten: Boley, Haußer, Griesbeck, Beneke, Rottler, Bonß, Mohring, Strobel A. (ab 60. Min. Ergüno), Kartheininger, Strobel F., Rensch (ab 60. Min. Tanriverdi)

SSG Ulm 99 I – 1. FC Stern Mögglingen 4:1 (3:1)

Favoritenrolle gerecht geworden!

In das heutige Spiel gingen wir mit einem Blitzstart. Schon in der ersten Minute hatte Franziska Strobel das 1:0 auf dem Fuß. Der Ball verfehlte nur knapp das Tor. Kurz danach machte es Sara Siebler besser und traf per Kopf zum 1:0 (2.). Wir spielten weiterhin nur auf ein Tor und konnten uns einige Möglichkeiten erspielen. In der achten Minute folgte dann Treffer Nummer 2. Nach einem langen Ball von Kathi Griesbeck auf Lara Mayer konnte diese die Torspielerin überwinden und den Ball sicher im Tor platzieren.

Die Mögglingerinnen gaben dennoch nicht auf und versuchten den Anschluss zu erzielen. Dies gelang in der 20. Minute nach einer Ecke. Unsere Abwehr konnte den Ball nicht klären und Luise von Weichs nutzte dies zum 1:2 Anschlusstreffer. In der Folge kamen die Gäste kurz mit mehr Druck und eroberten sich die Bälle im Mittelfeld. Wir gaben das Spiel trotz dessen nicht aus der Hand und Lara Mayer stellte den alten Abstand nach 28 gespielten Minuten wieder her. Halbzeitstand 3:1.
Die zweite Halbzeit begann etwas ruhiger und die Konsequenz in den Pässen ging verloren. Dies dauerte bis zur 63. Minute an, als Vera Kartheininger einen Pass auf Franziska Strobel spielte. Franziska konnte den Ball an der Torspielerin vorbei legen und den Ball zum 4:1 über die Linie schieben. Die Intensität im Spiel ging zunehmend verloren. In der 67. Minute kamen die Gäste noch einmal vor unser Tor, aber Ramona Bonss rettete den Ball weit vor der Linie. In den letzten Minuten passierte nichts mehr und ein 6-Punkte-Wochenende ist perfekt.

Es spielten: Boley, Bonss, Siebler, Haußer, Rottler, A. Strobel, Mohring (59. Beneke), Kartheininger (85. Ergüno), Griesbeck (65. Zimmermann), F. Strobel (85. Hueske), Mayer

SSG Ulm 99 II - SGM SF Dornstadt/SV Machtolsheim/SV Lonsee 2:1 (0:0)

Mit zwei verwandelten Elfmetern zum Sieg!

Im fünften Spiel unserer 2. Mannschaft konnten wir erneut verdiente 3 Punkte einfahren. Zu Beginn war die Partie zwar eher ausgeglichen und es ergaben sich auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen, doch dann kamen unsere Frauen besser ins Spiel. In der 32. Minute ergab sich so eine gute Möglichkeit für Katrin Geiselmann, die den Eckball von Damla Ergüno nur knapp mit dem Kopf verfehlte. Mit weiteren starken Offensivaktionen unserer Stürmerinnen konnten wir den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte drücken, verpassten aber weitere Torabschlüsse. In der zweiten Halbzeit kamen unsere Gegnerinnen dann in der 55. Minute zum überraschenden Führungstreffer, indem unsere Torhüterin Gabriele Allies den Ball nur abprallen konnte, was von der gegnerischen Stürmerin konsequent ausgenutzt wurde. Wieder einmal liefen wir also einem Rückstand hinterher, von dem wir uns aber nicht beirren ließen. Energisch drückten wir auf den Ausgleichstreffer. In der 62. Minute setzte sich dann unsere schnelle Asena Tanriverdi gegen die Abwehr durch und wurde kurz vor dem Abschluss im Sechzehner von der gegnerischen Torhüterin zu Fall gebracht. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Damla Ergüno sicher. Kurz vor Schluss in der 83. Minute spielte sich dann beinahe dieselbe Szene noch einmal ab. Dieses Mal war es Karlotta Mayer, die von der gegnerischen Abwehr nicht aufgehalten werden konnte und deshalb von der Torhüterin zu harsch gestoppt wurde. Auch diesen Elfer zum 2:1 Endstand verwandelte Damla Ergüno mit einem platzierten Schuss. Klasse Leistung, Mädels!

Es spielten: Allies, Geiselmann K., Bendel (ab 46. Min. Bleher), Zimmermann, Cigdem, Walter, Ergüno, Miller (ab 46. Min. Mayer), Hueske, Tanriverdi (ab 62. Min. Schlosser), Rensch

1. FC Normannia Gmünd - SSG Ulm 99 2:4 (1:1)

Zurück auf Erfolgskurs!

Nach dem verdienten Sieg unserer 2. Mannschaft am Vortag wollten wir am Sonntagmorgen in Schwäbisch Gmünd unbedingt nachlegen und das 6-Punkte-Wochenende perfekt machen. Wir starteten hochkonzentriert in die Partie und versuchten unseren Angstgegner, der einige individuell sehr starke Spielerinnen im Mittelfeld hat, erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Anfangs waren wir jedoch nicht eng genug an unseren Gegnerinnen und konnten so einige Torschüsse, die unsere Keeperin Lena Boley allerdings routiniert parierte, nicht verhindern. In der 22. Minute holte dann Anna Strobel in der Nähe des gegnerischen Sechzehners einen Freistoß heraus, den unsere starke Linksfüßerin Vera Kartheininger mit einem hohen Ball zum 1:0 einnetzte. Fortan waren wir energischer und bedienten unsere Stürmerinnen immer wieder mit guten Bällen. Leider mussten wir aber noch vor der Halbzeit ein Gegentor hinnehmen, als eine Gmündnerin den Lattenabpraller ihrer Kollegin abfing und den Ball aus kürzester Distanz zum 1:1 einschob.

 

 

Nach der Halbzeit war also alles wieder auf Null gestellt und wir mussten kämpferisch noch einmal Vollgas geben, da auch unser Gegner auf den nächsten Treffer drückte. Doch bereits in der 48. Minute konnte sich Ramona Bonß nach einem zurückgelegten Ball von Lara Mayer im Sechzehner durchsetzen und den wichtigen Führungstreffer erzielen. Im restlichen Spielverlauf war unsere komplette Defensive stark gefordert, um die ballsicheren Gegnerinnen am Abschluss zu hindern. Im Gegenzug konnten wir in der 73. Minute durch einen schnellen Spielzug über Vera Kartheininger zu Lara Mayer und einem klasse Abschluss zum nervenberuhigenden 3:1 erhöhen. Im hitzigen Schlussteil der Partie schaffte es noch einmal Lara Mayer mit einem Alleingang auf der linken Seite bis zum gegnerischen Sechzehner und schloss mit einem platzierten Schuss zum 4:1 ab. In der Nachspielzeit mussten wir dann noch einen Gegentreffer hinnehmen, der unseren Sieg allerdings nicht mehr gefährdete. Kämpferisch eine klasse Leistung der gesamten Mannschaft!

 


Es spielten: Boley, Haußer, Beneke, Griesbeck, Bonß, Rottler, Mohring, Strobel A. (ab 69. Min. Zimmermann), Kartheininger, Mayer, Strobel F. (ab 79. Min. Tanriverdi)

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.