News Herrengymnastik

2020 - Das Jahr der Corona-bedingten Einschränkungen und Ausfälle

Wer hätte erahnen können, wie ein nur winziges Virus den Verlauf eines Jahres so tiefgreifend durcheinanderbringen und die Gesundheit und das Zusammenleben vieler so stark beeinträchtigen und unter Umständen auch gefährden kann.

Wie in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens, so auch in Sportvereinen und in deren Abteilungen wurden die Veranstaltungspläne, Abläufe und Aktivitäten durch die zunehmenden Virus-Infektionsausbreitung so stark eingeschränkt, dass als Folge viele Aktivitäten abgesagt werden mussten und dadurch die Planungen gewaltig durcheinander gewirbelt wurden.  So überraschte es nicht, dass auch das HeGy-Jahresprogramm 2020 mit seinen wöchentlichen Übungsstunden und die üblicherweise daran anschließende Einkehr im Vereinslokal „Halde“, aber auch viele andere lieb gewonnene und eigentlich fest eingeplante Gemeinschaftsaktivitäten der Pandemie zum Opfer fielen und ausfallen mussten. Als bedauerliches Beispiel muss hier an erster Stelle unser jährlicher HeGy-Ausflug im Juli genannt werden.

Wir wurden plötzlich damit konfrontiert, dass der normale Ablauf unseres HeGy-Trainings nicht mehr in der gewohnten Regelmäßigkeit in der Riedlenhalle stattfinden konnte. Es musste kurzfristig nach Lösungen gesucht werden, um in der Sportgruppe untereinander den Kontakt zu halten und vor allem sportliche „Ersatz“-Möglichkeiten für unsere Fitness zu finden.

image Zur Begeisterung aller HeGys kam dann aus der Runde die großartige Idee, unsere Übungsstunden kurzerhand innovativ virtuell mit Hilfe einer Video-Konferenz-Plattform aus dem Internet durchzuführen.
Es gelang durch großes Know-how und Engagement der IT-Experten im Team eine passende und funktionelle Plattform auszuwählen und zu testen, so dass wir sehr schnell ab dem 3. April 2020 mit durchschnittlich 14 Teilnehmern jeder für sich zuhause vor den Bildschirmen den vorzüglich adaptierten und zusammen-gestellten Gymnastikübungen unserer Übungsleiter „Online“ folgen und auf der eigenen Turnmatte zu Hause nachmachen konnten.

KJFA6279 In einem Corona-Wellental haben wir es dann am 25. Juli sogar geschafft, uns unter Einhaltung der damals geltenden Hygienevorschriften zum diesjährigen Sommerfest bei passend sommerlichen Temperaturen auf dem neu geschaffenen Freibereich hinter dem alten Vereinsheim zu treffen. Wie die beigefügten Bilder zeigen, haben wir uns alle gut unterhalten und uns an der unerwarteten Gelegenheit sehr erfreut.


2007352Sommerfestgaeste kl

Karl-Heinz Hoeck Erinnerung In Erinnerung an unser langjähriges und aktives Mitglied Karl-Heinz Höck, der leider am 2. Juli 2020 plötzlich verstorben ist.

P1120246 Im Herbst gab es im Kreis der HeGy-Mitglieder noch besonderen Anlass zur Freude, denn unser Sportkamerad Thomas Hartmann konnte am 29. September 2020 das 25jährige Eröffnungsjubiläum seiner Riedlen-Apotheke in Gögglingen/Donaustetten feiern, wozu wir natürlich gern mit einer kleinen HeGy-Delegation gebührend gratuliert haben - Corona-bedingt leider nur im Freien vor der Apotheke.

Da uns vor der Adventszeit dann leider die zweite Infektionswelle erreichte und demzufolge wieder Kontaktbeschränkungen eingeführt wurden, mussten wir für unsere eigentlich im Restaurant Halde geplante Weihnachtsfeier abermals digital kreativ werden.

2012196 1812mit Festessen Basierend auf den guten Erfahrungen mit den Video-Kommunikationsplattformen fiel es leicht, uns für eine „virtuelle“ Weihnachtsfeier zu entschließen. Dabei haben wir auf den exzellenten Bestell- und Lieferservice des „Halde Restaurants“ vertraut und konnten uns dank Online-Schaltung beim Schmaus und beim Zuprosten mit einem Glas Bier in der Hand beobachten. So erlebten wir aus der Not geboren eine völlig andersartige und dennoch unterhaltsame Weihnachtsfeier 2020.

Rückblickend sind wir sehr froh und hoffen für die Zukunft, dass sich niemand aus unserer rüstigen Runde mit dem Virus infiziert und daran erkrankt. Durch Beachten der Abstands- und Hygienevorschriften bei unseren Aktivitäten wollen wir das auch weiterhin für uns alle verhindern.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ausdrücklich bei allen HeGy-Mitgliedern, vor allem aber bei unseren Übungsleitern und unseren nimmer müden IT-Experten für die regelmäßige Teilnahme, das Interesse und die stets tatkräftige Unterstützung an und bei den angebotenen Aktivitäten trotz aller Corona-Einschränkungen herzlich bedanken. Wir haben hervorragend zusammengearbeitet und damit viel für unseren HeGy-Abteilungszusammenhalt geleistet.


Februar 2021, Frank und Ernst

Zentrales Thema 2019 war unser Jubiläum zum Jahrestag der HeGy.

40 Jahre HeGy ist schon etwas besonderes und musste entsprechend gewürdigt und auch gefeiert werden. „Mit Freude und Stolz können wir auf sportliche und kameradschaftliche Ereignisse zurückblicken“. 1979 wurde die Abteilung gegründet um den „Männern“ einen neuen sportlichen Anreiz zu bieten. Der Freitag wurde für die Zukunft reserviert für unseren Sport in der Halle von 20:00 - 22:00 Uhr. Aber da hört es bei uns nicht auf. Zahlreiche alternative Veranstaltungen stehen in unserem Portfolio – bspw. Kegeln, Wanderungen, und unsere geliebten Ausflüge und Radtouren.

Mit unserem Programm sind wir gut aufgestellt und freuen uns über weiteren Zuwachs.


Anbei ein paar Impressionen von unseren Aktivitäten:

Jahresfeier am 19. Oktober 2019,
Jahresfeier am 19. Oktober 2019

Max belegt beim Schießen den 2. Platz,
Max belegt beim Schießen den 2. Platz

Besuch im KCC,
1911011 KCC

spezielle Münsterbesichtigung mit Schwerpunkt „Architektur und Technik“,
spezielle Münsterbesichtigung mit Schwerpunkt „Architektur und Technik“

Wanderung mit verdienter gemütlicher Einkehr.
Wanderung mit verdienter gemütlicher Einkehr

Fazit: 2019 war perfekt.


Unsere Abteilungsversammlung, am 6. März 2020, stand auch unter dem Zeichen der Geschichte.

Nach einem etwas längeren Rückblick auf die Geschichte der HeGy und der Entlastung der Abteilungsleitung standen wieder Wahlen auf der Agenda. Herbert wurde einstimmig wieder zum Stellvertreter gewählt, jedoch nur für 1 Jahr um alternierend bei einem Wechsel stets einen Ansprechpartner zu haben. August, unser Hüter der Finanzen und des HeGy-Inventars, wurde (in Abwesenheit) wieder einstimmig für 2 Jahre gewählt. Für die Abteilungsleitung wurde, wie letztes Jahr angekündigt, ein Nachfolger gesucht und auch gefunden. Frank Breuing hat sich der Aufgabe gestellt und wurde bei der folgenden Wahl – einstimmig – für 2 Jahre zum Abteilungsleiter gewählt. Lieber Frank, die komplette Abteilung bedankt sich schon jetzt für die Bereitschaft das Amt zu übernehmen und wünscht dir viel Glück und Erfolg für die kommenden Jahre.

An dieser Stelle geht auch ein herzlicher Dank an die Abteilung für die vergangenen Monate, die sehr arbeitsintensiv und auch erfolgreich waren. Im Jahr 2019 wurde Geschichte geschrieben und all der Aufwand im Rahmen unserer Jahresfeier hat sich gelohnt.

März 2020, Herbert und Uwe

Am Freitag 6. März 2020, wurde unser Frank Breuing - einstimmig - zum neuen neuen 1.Abteilungsleiter gewählt. Auf diesem Weg nochmals von allen herzlichen Glückwunsch zur Wahl und wir wünschen dir viel Erfolg für die kommenden Jahre.

Wir bedanken uns hiermit auch ganz herzlich bei Uwe Frank, der die Geschicke der Herrengymnastik äußerst erfolgreich beachtliche 17 Jahre lang geleitet hat. Als Krönung seiner Zeit durfte er 2019 noch das 40-jährige Jubiläum unserer Abteilung feiern und gestalten. Ein Festjahr, an das wir uns lange erinnern werden.

Glückwunsch dem neuen HeGy-Abteilungsleiter

Am Freitag, 26.7. war unser erstes Ziel der Skywalk Allgäu, der auf knapp 1000 m Seehöhe im Waldgebiet des Allgäus eingebettet ist. Über die treppenartige Rampe kommen wir auf Baumwipfelhöhe und können auf ca. 500 m Länge den Wald aus einer speziellen Sicht von oben herab einsehen. Ein Turm bringt uns dann noch per Fuß oder Aufzug auf 40 m Höhe. Die Fernsicht reicht im Süden leider nur bis zur Nagelfluhkette mit Hochgrat u. Rindalphorn. Der Allgäuer Hauptkamm bleibt im Dunst verborgen. Richtung Osten lässt sich ein Teil des Bodensees und die Hangars des FN-Flugplatzes ausmachen. Hinunter geht’s über eine Wackelstrecke und wer will kann über eine lange Röhren-Rutsche hinab. Bei der großen Hitze begeben wir uns gerne noch auf eine Runde auf dem Waldboden. Am Fuße des Skywalk lädt ein Restaurant zum Verweilen ein. Anschließend fahren wir zu unserem Quartier in Meckenbeuren. Wir beziehen unsere Zimmer und sind dann per Fuß unterwegs zum Restaurant Leone. Im Freien genießen wir Pizza und die lockere Atmosphäre des Wirtes. Wer noch nicht genug hat, macht einen Schlenker ins nahe TSV-Sportheim.

Am Samstag hoffen wir auf trockenes Wetter, doch bei den Wetteraussichten, schwer vorstellbar. Nach tollem Frühstück laden wir die Fahrräder vom Hänger und starten gegen 9 Uhr Richtung Westen parallel zum Bodensee. Nach einigen Kilometern erreichen wir die Haldenbergkapelle in Ailingen. Von dort haben wir einen tollen Überblick Richtung See und Umland. In Kluftern stationieren wir unser Service-Fahrzeug und dann sind alle 15 Mann per Fahrrad unterwegs. Wir umfahren den Bergrücken vor dem Bodensee und kommen in Unteruhldingen auch das erste Mal an den See. Hier machen wir Mittagspause. Weiter geht’s direkt am See bis Meersburg, wo wir an der Eisdiele nicht vorbeikommen. In Hagnau endet unser direkter Seeweg, weil wir den vielen Autos auf der folgenden B31 aus dem Weg zu gehen wollen. Wieder in Kluftern, füllen wir unsere Getränke nach und kehren zu Kaffee und Kuchen ein. Immer wieder blicken wir auf das Regenradar und sehen verblüfft, dass die Regenwolken es gut mit uns meinen. Wir radeln weiter und haben die 75 km über häufig hügeliges Gelände um 18 Uhr geschafft. Räder verladen und duschen und dann zügig ins Restaurant. Von allen Seiten kommen schwarze Wolken und es regnet in Strömen. Wir lassen es uns bei bestem Service schmecken.

Am Sonntag trifft dann das angesagte Regenwetter ein. Wir streichen einen Programmpunkt und begeben uns zum Hopfengut 20. Im dortigen Hopfenmuseum sehen wir, wie sich das mit dem Hopfen in Tettnang entwickelt hat und können erahnen welche zeitaufwändige Arbeit es früher war, bis man den Hopfen reif pflücken konnte.

Nach kurzer Einkehr und Heimfahrt kommen wir zurück zum Riedlenparkplatz. Mit einem herzlichen Dankeschön an Herbert für die abwechslungs- und aussichtsreiche Ausflugsplanung gehen wir zufrieden nach Hause.

Gruppenbild Ausflug 2019

HeGy - Wanderwochenende auf der Zollernalb

Freitag 13.07. bis Sonntag 15.07.2018

Für Bericht und Bilder vom Wanderwochenende auf der Zollernalb (hier klicken) .

   
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.