Drucken

Endstand in Ulm:
SSV Ulm 1846 Fußball - SSG Ulm 99 II 3:0 (1:0)

Im heutigen Derby gegen den SSV machten wir in der ersten Halbzeit keine überzeugende Figur. Viel zu oft waren wir einen Schritt langsamer als unsere aggressiven Gegnerinnen und konnten so kaum einen Zweikampf gewinnen. Zurück gedrängt in die eigene Hälfte hatte unsere Abwehr alle Hände voll zu tun, bewies aber um Abwehrchefin Lea Zimmermann einen kühlen Kopf und klärte sicher, sodass uns ein früher Rückstand erspart blieb. Erst kurz vor der Halbzeit gingen die Gastgeberinnen nach einem Freistoß aus 20 Metern Entfernung in Führung. Der Ball prallte von Aushilfstorhüterin Natalie Bendl unglücklich ab und landete im Tor. Nur 60 Sekunden später hatte Julia Rensch noch den Ausgleich auf dem Fuß; einer der wenigen Befreiungsschläge in der ersten Halbzeit. 

In die zweiten 45 Minuten starteten wir zwar sichtlich gestärkt, mussten aber in der 50. und 52. Minuten einen derben Doppelschlag hinnehmen, durch den wir in einen bitteren 0:3 Rückstand gerieten. Obwohl wir fortan eine solide Mannschaftsleistung zeigten und unsere Offensive oft gefährlich nahe ans gegnerische Tor kam, haperte es wie so oft am Torabschluss. Zu allem Überfluss verschossen wir dann auch noch einen Handelfmeter in der 75. Minute. Alles in allem keine Glanzleistung unserer zweiten Mannschaft, die nächste Woche auf jeden Fall ausgemerzt werden muss!

Es spielten: Bendl, Zimmermann, Eble (ab 46. Min. Mohring), Beneke, Mayer L., Cigdem, Hueske, Ergüno, Strobel F., Rottler (ab 46. Min. Mayer K.), Rensch