Drucken

SSG Ulm 99 - TB Neckarhausen 2:3 (0:3)

Nachdem wir schon letzte Woche mit unserer Leistung nicht hundertprozentig zufrieden waren, wollten wir es diesen Sonntag umso besser machen. Mit Neckarhausen stand jedoch wieder ein schwerer Gegner an, gegen den wir viel zu ängstlich und nervös starteten. Anstatt uns auf unsere Stärken zu konzentrieren, ließen wir uns von den zwei, drei herausragenden Offensivkräften der Gäste völlig aus dem Konzept bringen. Wir liefen oft nur hinterher und konnten uns mal wieder körperlich nicht gegen robuste Neckarhausenerinnen durchsetzen. Die Quittung dafür erhielten wir durch einen Hattrick der gegnerischen Außenstürmerin; mit Toren in der 11., 19. und 23. Minute bescherte sie uns einen verheerenden Halbzeitstand. Trotz einiger einzelner Torchancen unsererseits, blieben wir in den ersten 45 Minuten völlig unter unseren Möglichkeiten.

Nach einer kurzen Pause war unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit wie ausgewechselt - wieder einmal bewiesen wir einen enormen Kampfgeist und zeigten den Gegnerinnen endlich wer der Chef auf unserem Rasen ist. Mit schnellen kurzen Pässen ließen wir die Gegnerinnen laufen und bauten einen kontinuierlichen Druck auf die sichtlich überforderte Defensive der Gäste auf. Den verdienten Anschlusstreffer lieferte dann in der 55. Minute Lara Mayer, die nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld den Ball im Tor versenkte. Die Partie spielte sich fortan fast nur noch in einer Hälfte ab und dafür belohnte uns erneut Lara Mayer in der 77. Minute durch einen starken Alleingang und einem gekonnten Torabschluss. Der Ausgleichstreffer wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen, doch leider lief uns die Zeit davon. Durch eine verpatze erste Halbzeit bescherten wir uns also diese unnötige Niederlage.

Es spielten: Boley, Mohring, Beneke, Zimmermann, Rottler, Bonß (ab 80. Min. Eble), Siebler (ab 70. Min. Hueske), Strobel A., Kartheininger, Mayer, Strobel F. (ab 70. Min. Rensch)