Drucken

Nach der Pause mit nachlassenden Kräften

SSG Ulm 99 II - SGM SV Feldstetten/TSV Laichingen 1:5 (1:1)
07.04.2013 10:30 Uhr

An diesem Sonntag ging es gegen die Spielgemeinschaft aus Feldstetten/Laichingen. Gleich zu Beginn zeigte die Mannschaft von der Alb, dass sie hier als Sieger vom Platz gehen wollte. In der 17. und 19. Minute hatten die Gäste zwei große Chancen in Führung zu gehen, ließen diese aber ungenutzt. Nach 25 gespielten Minuten landete der Ball jedoch zum 0:1 im Tor. Nach einem Freistoß konnte unsere Torhüterin den Ball nicht entscheidend klären und der Ball kam aus 17 m erneut auf unser Tor. Vom Innenpfosten prallte er schließlich über die Linie. Unsere eigenen Bemühungen nach vorne wurden allzu oft durch Abseitspfiffe des Schiedsrichters unterbrochen – bis zur 42. Minute. Nach einem Steilpass von Anna Strobel lief Karoline Matz alleine auf die Torhüterin zu. Während die Abwehr der Gäste auf den Abseitspfiff wartete, konnte Karo den Ball in aller Ruhe an der Torhüterin zum 1:1 vorbeischieben.

Nach der Halbzeit kamen wieder die Gäste besser ins Spiel. Ein weiterer Abpraller brachte in der 53. Minute die erneute Führung für die Spielgemeinschaft nachdem die Abwehr einen Freistoß nicht klären konnte. Nach diesem Treffer wurden wir durch den Gegner immer mehr in unsere Hälfte gedrückt. Konsequenz daraus war das 1:3 in der 65. Minute durch die Stürmerin der Gäste. Bei uns ließen die Kräfte sehr stark nach, so dass unsere Offensivbemühungen ins Stocken gerieten. Ein Freistoßtreffer in der 76. Minute brachte dann die endgültige Entscheidung. In der 81. Minute versuchte unsere Torhüterin einen Schuss aus spitzem Winkel zu klären, legte sich diesen aber unglücklich selbst ins Tor, so dass am Ende ein deutliches 1:5 übrig blieb.

Es spielten:
Hoffmann, Kartheininger, Huber, Eichbaum, Goggele (60. Bendl), Schlosser, A. Strobel, Werwein, Hueske, Haberkern, Matz

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen