Drucken

SGM Blautal/Jungingen II - SSG Ulm 99 1:1 (1:1)

Ungenügende Leistung lässt Siegesserie abreißen!

Diese Woche spielten unsere Frauen bereits am Samstagabend gegen den Aufsteiger. Die Ansage von Trainer Canan Ergüno war deutlich: das Spiel frühzeitig für uns zu entscheiden und endlich einmal zu Null spielen. Doch leider verlief die Partie von Anfang an anders als erhofft. Wir kamen nicht richtig ins Spiel und waren viel zu oft einen Schritt langsamer als unsere aggressiven Gegnerinnen. Auch für unsere Stürmerinnen, die eng gedeckt wurden gab es kein richtiges Durchkommen in den gegnerischen Sechzehner. So spielte sich das Duell größtenteils im Mittelfeld ab, bis die Gegnerinnen nach einem untypischen Patzer unserer Abwehr in der 36. Minute mit dem geschenkten Tor in Führung gingen. Davon wachgerüttelt lieferte Julia Rensch nur 2 Minuten später die passende Antwort: nach einem Eckball von Vera Kartheininger erkämpfte sie sich den Ball und schob zum Ausgleichstreffer ein. In die zweite Halbzeit starteten wir mit neuem Kampfgeist und machten gleich zu Beginn energisch Druck. Wir wollten unbedingt noch den Führungstreffer erzielen, während die Gegnerinnen das Unentschieden mit aller Kraft verteidigten. So entwickelte sich zunehmend ein Spiel auf nur ein Tor, doch der erlösende Treffer wollte dieses mal nicht gelingen. Egal ob der Alleingang von Ramona Bonß, die Distanzschüsse von Nadine Mohring und Vera Kartheininger oder der knappe Kopfball von Katharina Griesbeck, alles ging vorbei. Zu allem Überfluss wurde uns dann auch noch ein Elfmeter nach einem groben Foul an Asena Tanriverdi verwehrt. So mussten wir uns für diese Woche mit einem Punkt zufrieden geben!

Es spielten: Boley, Haußer, Griesbeck, Beneke, Rottler, Bonß, Mohring, Strobel A. (ab 60. Min. Ergüno), Kartheininger, Strobel F., Rensch (ab 60. Min. Tanriverdi)