Drucken

SSG Ulm 99 übersteht erste Pokalrunde klar

FV Bellenberg II - SSG Ulm 99 2:4
02.09.2011 18:00 Uhr

Wie vor einem Jahr traf die SSG Ulm 99 in der ersten Runde des Bezirkspokals auf die zweite Mannschaft des FV Bellenberg, einen Konkurrenten aus der eigenen Liga. Im letzten Jahr feierte man einen deutlichen Erfolg, diesmal waren die Prognosen im Vorfeld noch etwas vage, da die neu formierte Mannschaft vor ihrem ersten Pflichtspiel stand. Da zudem ein paar Ausfälle zu beklagen waren, halfen aus der B-Jugend Lea Zimmermann, Yvonne Baumann und Verena Luigart aus. Von Nervosität war allerdings zu Beginn nichts zu spüren. Die SSG legte los wie die Feuerwehr. Einen von Sara Siebler lang in die Spitze geschlagenen Ball verfehlte die Libera von Bellenberg und so fand der Pass eine dankbare Abnehmerin mit Yvonne Baumann. Obwohl noch in der Jugend, verblüffte sie mit völliger Abgezocktheit und umspielte lässig die heraus laufende Torhüterin (4.). Nur zwei Minuten später erreichte nach einem guten Spielzug die stark spielende Tamara Barwan den Ball und hob ihn von der Strafraumgrenze hinweg unter die Latte. Leider ließ man durch etwas nachlässiges Zweikampfverhalten die Gastgeberinnen fünf Minuten später wieder auf 1:2 heran kommen. Das war aber nahezu der einzige Schnitzer in der erste Halbzeit. Die SSG ließ den Ball hervorragend laufen, erspielte sich dadurch etliche Möglichkeiten und ging schließlich durch Mona Boley völlig verdient mit 1:3 in Führung (25.). In der 33. Minute glänzte erneut Yvonne Baumann mit einem klasse Dribbling gegen zwei Verteidigerinnen und ihrem zweiten Treffer. Insgesamt war die erste Halbzeit herausragend und spielerisch wie aus einem Guss. Die Mannschaft zeigte hier durchaus das Potential auf, das in ihr steckt.

Sieben Minuten nach dem Wiederanpfiff nutzte Bellenberg einen der wenigen Vorstöße, um durch einen Abstauber nach einem Freistoß auf 2:4 zu verkürzen. Leider schien der Treffer die SSG in der Folge ein wenig zu hemmen. Auch auf Grund etwas schwindender Kräfte schlichen sich zunehmend Konzentrationsfehler ein. Spielerisch fiel daher die zweite Halbzeit ab, da aber die abgeklärte Defensive keine weitere Torchance für Bellenberg mehr zuließ, blieb es beim verdienten 2:4.

Es spielten:
Matz (46. Hoffmann), Griesbeck, Zimmermann, Walter, Siebler, Geiger, Barwan, Boley, Strobel, Eichbaum, Baumann (46. Luigart)

Vorschau:
FV Bellenberg II - SSG Ulm 99
11.09.2011 10:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen