Drucken

Nach Ausrutscher sind Siege Pflicht

SSG Ulm 99 - SV Jungingen II 0:2 (0:2)
15.04.2011 12:30 Uhr

Nach dem starken Auftritt gegen Silheim erwartete man mit der Verbandsliga-Reserve des SV Jungingen den wohl spielstärksten Gegner der aktuellen Saison. Schon im Hinspiel gehörte die Anfangsphase den Spielerinnen aus dem Ulmer Norden und auch in dieser Partie verschlief die SSG den Start. Schlechtes Positionsspiel und zu wenig Orientierung in Richtung des Balles brachten die Gäste leicht ins Spiel. Folgerichtig fiel in dieser Phase auch die Führung für Jungingen in der 17. Minute. Zwar hatte man umgehend die Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber an der gegnerischen Torhüterin. In der 25. Minute legte Jungingen nach und erhöhte im Anschluss an einen Freistoß auf 0:2. Etwas konsterniert gelang es der SSG bis zur Pause nicht mehr sich entscheidend in Szene zu setzen, daher musste man mit einem klaren Rückstand die Seiten wechseln.

Eine weitere Parallele zum Hinspiel bildete die zweite Halbzeit, in der die SSG besser zum Zuge kam und sich leichte Feldvorteile erarbeiten konnte. Daraus resultierten auch einige, teils absolut klarste Torchancen. Nur verpasste man es diese auch in Tore umzusetzen. So gelang es diesmal nicht, den Rückstand aufzuholen, was am Ende die zweite Saisonniederlage zur Folge hatte. Jungingen war an diesem Tag einfach cleverer und abgeklärter vor dem Tor und verdiente sich den Erfolg mit einer spielerisch guten Leistung. Bei der SSG hingegen kehrte nach dem erfolgreichen Start in die Rückrunde und der guten letzten Partie etwas Ernüchterung ein. Es zeigte sich mehr als deutlich, dass noch ein ganz langer Weg vor der Mannschaft liegt und jegliche voreilige Euphorie völlig fehl am Platze ist. Nur mit engagierten, bissigen und weiterhin konzentrierten Auftritten kann man dem Ziel Schritt für Schritt ein wenig näher kommen. Ein Ausrutscher war drin, aber alle Beteiligten sollten den Fokus nun auf die nächsten Partien richten, die unbedingt gewonnen werden müssen, um den hartnäckig lauernden Verfolgern nicht noch mehr Vorlagen zu liefern!

Es spielten:
Matz, Geiselmann, Siebler, Walter, Lotz, Geiger, Griesbeck, Boley (45. Allmendinger), Strobel, Barwan (65. Werwein), Stephan

Vorschau:
SGM TSF Ludwigsfeld/FC Illerkirchberg - SSG Ulm 99
21.04.2012 17:00 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen