Drucken

Nach Derbysieg wieder in der Spur

SSG Ulm 99 - TSV Einsingen 3:1
29.04.2012 12:30 Uhr

Der magere Punkt aus den letzten beiden Partien brachten ein wenig Ernüchterung, auch wenn sich der Schaden in der Tabelle in Grenzen hielt. Daher galt es nun im Derby gegen den TSV Einsingen wieder in die Erfolgsspur zurück zu kehren. Zugute kam der SSG ein Traumstart. Nach fünf Spielminuten jagte Tamara Barwan einen Freistoß aus halbrechter Position und gut 25 Meter vom Tor entfernt mit Wucht auf selbiges, wo er unter der Latte und zur frühen Führung einschlug. Diese hielt jedoch nicht lange. Zwei Minuten später beförderte die SSG einen Eckball, beim Versuch zu klären, unglücklich ins eigene Netz. Die Mädels reagierten aber gut auf diesen Rückschlag und versuchten weiter den Gegner unter Druck zu setzen. Nach knapp 20 Minuten lupfte Valerie Stephan einen Ball über die Abwehr, den Katharina Griesbeck in voller Fahrt aufnahm und abgezockt an der heranstürmenden Torhüterin vorbei legte. Dennoch musste man sich stets vor den Gästen in Acht nehmen. Diese strahlten ständig Gefahr aus und beschäftigen ein ums andere Mal unsere Hintermannschaft. Nach einer halben Stunde sprach der Schiedsrichter der SSG einen berechtigten Handelfmeter zu. Wie schon im Hinspiel versagten aber etwas die Nerven und mehr als ein Lattentreffer sprang dabei nicht heraus. Das korrigierte Yvonne Baumann drei Minuten später, als sie einen groben Abwehrschnitzer der Einsingerinnen nutzte und aus der Drehung den Ball förmlich in die Maschen hämmerte. Das 3:1 und zugleich der Halbzeitstand nach einer unterhaltsamen und ereignisreichen ersten Hälfte.

Wie schon im Hinspiel ließ die SSG im zweiten Abschnitt etwas nach und räumte dadurch den Gästen mehr Ballbesitz ein. Diesen gelang es jedoch nicht daraus in Form von hochkarätigen Chancen oder gar Toren entscheidend Kapital zu schlagen. Es blieb ein verdienter Erfolg durch eine starke Mannschaftsleitung. Besonderen Dank an Yvonne, Nadine, Elisabeth und Lea, die trotz zweier Spiele in der Woche sofort bereit waren, uns zu helfen. Tolle Charaktere mit einer herzerfrischenden Einstellung!

Es spielten:
Matz, Geiselmann, Siebler, Walter, Lotz, Geiger (48. Mohring), Barwan, Boley (53. Haag), Baumann (58. Hueske), Griesbeck, Stephan (71. Zimmermann)

Vorschau:
FC Blautal 2001 II - SSG Ulm 99
05.05.2012 17:00 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen