News

Starke Vorstellung sorgt für entspannte Laune

SGM TSV Warthausen/SV Ringschnait - SSG Ulm 99 II 1:6 (1:4)
12.05.2012 18:00 Uhr

Im Spiel gegen Warthausen legten wir von Beginn an los und erzielten bereits in der 4. Minute den Führungstreffer durch Lara. Warthausen hatte eine starke Spielerin und die lief der gesamten Abwehr in der 6. Minute davon und donnerte den Ball zum 1:1 in die Maschen. Nach dieser Aktion ließ unsere Abwehr fast keine Chancen mehr zu und wir zeigten den wenigen Zuschauern und den Gegnerinnen, wie man Fußball spielt. Wir waren ständig in Bewegung, spielten tolle Pässe und erarbeiteten uns Torchance auf Torchance. Bis zur Halbzeit lagen wir durch Tore von Ramona (2) und Vreni mit 4:1 vorne. Auch in Halbzeit Zwei waren wir die spielbestimmende Mannschaft und erhöhten bis zum Spielende durch 2 Treffer von Jule auf 6:1.

Bei so einer starken Vorstellung haben die Trainer einen entspannten Job an der Linie. Es hat uns Spaß gemacht, euch zuzuschauen.

Vorschau:
SSG Ulm 99 II - SGM FC Blau-Weiß Bellamont/TSV Rot II
16.05.2012 19:00 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Meisterschaft dahoam?

Die SSG-Mädels brauchen Eure Unterstützung!

Die Spielzeit 2011/2012 befindet sich für die SSG Ulm 99 in der Bezirksliga 13 inzwischen auf der Zielgeraden. Nach einer starken Vorrunde, die trotz der ersten Saisonniederlage im letzten Punktspiel mit dem Herbstmeistertitel endete, war natürlich der Druck groß, diese hervorragende Ausgangslage an der Tabellenspitze zu verteidigen.

Meister?Als vorteilhaft erwies sich dabei das angenehme Auftaktprogramm mit drei Gegnern aus dem unteren Tabellenbereich, das einen guten Einstieg nach der witterungsbedingt zähen Vorbereitung bot. Mit drei Siegen in Folge konnte die SSG die Führung hier festigen. Im direkten Duell mit dem Verfolger Silheim gelang dann ein glanzvoller 5:0-Triumph, der den Vorsprung zwischenzeitlich anwachsen ließ. In den beiden folgenden Partien zeigte die SSG eine kleine Schwächephase, die nur einen mageren Zähler auf das Punktekonto spülte. Allerdings versäumte es die lauernde Konkurrenz daraus entscheidend Kapital zu schlagen und den Vorsprung deutlich zu reduzieren. Mit zwei Siegen gegen Einsingen und den FC Blautal meldeten sich die Mädels im Anschluss souverän zurück und stehen nun vor den drei letzten Partien der Saison.

 

Tabelle

 

Ein Blick auf die aktuelle Tabelle lässt dabei das Beste hoffen. Um die Verfolger Jungingen und Feldstetten/Laichingen (mit einem Spiel mehr auf dem Konto) endgültig zu distanzieren, ist nur noch ein Punkt aus den drei abschließenden Partien notwendig. Silheim als Tabellendritter liegt gegenwärtig sieben Zähler zurück. Um auch diesen Gegner abzuschütteln, braucht die SSG rechnerisch noch drei Punkte.

Am Sonntag (13.05.2012 10:30 Uhr) treten die Mädels zu Hause auf dem Sportplatz in Gögglingen/Donaustetten gegen den (nach Abmeldung der SG Ersingen II) neuen Vorletzten, aber keinesfalls zu unterschätzenden, FV Asch-Sonderbuch an! Ein Sieg wäre gleichbedeutend mit der vorzeitigen Meisterschaft! Daher laden wir alle unsere Fans und Unterstützer sowie alle Verwandten, Bekannten und Freunde herzlich ein:

Seid dabei und helft uns mit Eurem lautstarken Beistand von der Seitenlinie diese große Chance zu nutzen. Wir zählen auf Euch und hoffen zusammen die ›Meisterschaft dahoam‹ sowie den Aufstieg feiern zu können!

 

Ein Schritt fehlt noch – gehen wir ihn gemeinsam!

 

Vorschau:

SSG Ulm 99 - FV Asch-Sonderbuch
Sonntag, 13.05.2012 10:30 Uhr
Spiel als Veranstaltung bei Facebook

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Ein Dreier und drei Matchbälle!

FC Blautal 2001 II - SSG Ulm 99 0:2 (0:1)
05.05.2012 17:00 Uhr

Nach dem wichtigen Sieg in der Vorwoche musste mit der Landesliga-Reserve des FC Blautal ein schwerer Brocken aus dem Weg geräumt werden. Dass die Mädels hoch motiviert waren, merkte man ihnen sofort an und es dauerte daher auch nicht lange, bis die SSG das erste Mal gefährlich vor dem Tor auftauchte. Leider verfehlte der Schuss den Kasten knapp. Während wenig später die Gastgeberinnen verletzungsbedingt kurzzeitig in Unterzahl spielten, gelang es Kerstin Geiger im Strafraum zum Abschluss zu kommen. Zwar konnte die Torhüterin noch parieren, doch Mona Boley stand goldrichtig und erzielte die Führung in der 17. Minute. Die SSG bestimmte für den Rest der ersten Halbzeit meist das Geschehen. Das Offensivspiel des FC Blautal begrenzte man früh, spätestens am Strafraum stoppte die hervorragend stehende Defensivreihe fast alle Bemühungen, den Rest schnappte sich unser absolut sicherer Rückhalt Karoline Matz. Als Kritikpunkt konnte man allenfalls anführen, dass die SSG nicht einen weiteren Treffer nachlegte, da vor dem gegnerischen Tor einige Male die Präzision beim Passspiel fehlte und sich daher nur zwei weiteren gute Chancen ergaben.

Im Verlauf der zweiten Hälfte kam auf Grund der knappen Führung etwas Nervosität auf – dies spürten die Gastgeberinnen. In ihrer besten Phase erhöhten sie noch einmal für einige Minuten ihren Einsatz und drängten vor das Tor der SSG. Bei drei Standardsituationen wurde es dadurch etwas brenzlig, aber man blieb ohne Gegentreffer. Für die Entscheidung sorgte schließlich Ramona Bonss. Mit kämpferischem Einsatz eroberte sie den Ball und legte mustergültig quer auf die mitlaufende Valerie Stephan, die die Pille sauber versenkte (75.). Mit zwei Toren im Rücken brachten die Mädels die Partie souverän durch und holten sich unter dem Strich verdient den Sieg sowie drei Matchbälle im Meisterschaftskampf. Schon nächsten Sonntag, im Heimspiel gegen den Vorletzten FV Asch-Sonderbuch, reicht ein Sieg, um den Deckel drauf zu machen. Also, auf geht’s Mädels! Holt euch das Ding!

Es spielten:
Matz, Griesbeck, Siebler, Walter, Lotz, Geiger, Barwan, Boley, Bonss, L. Schäfer (72. J. Schäfer), Stephan (83. Hoffmann)

Vorschau:
SSG Ulm 99 - FV Asch-Sonderbuch
13.05.2012 10:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Mit Moral zum Sieg

SSG Ulm 99 II - SV Schemmerhofen 4:3
29.04.2012 10:30 Uhr

Wie erwartet starteten wir ins Spiel. Wir drängten Richtung gegnerisches Tor, hatten Torchance auf Torchance und lagen nach 30 Minuten durch Tore von Vreni (10./15.) und Lara (30.) verdient mit 3:0 vorne. In der 35. Minute konnte Schemmerhofen mittels Freistoß auf 3:1 verkürzen. Von da an ging bei uns bis zur Halbzeitpause gar nichts mehr und Schemmerhofen erzielte noch ein Tor zum 3:2-Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel mit etwas mehr Torchancen der SSG. Das Tor zum 3:3 gelang jedoch erst mal Schemmerhofen. Auch wenn es an diesem Tag kein gutes Spiel war, so zeigte die Mannschaft dennoch eine tolle Moral, gab nicht auf und durch den Treffer zum 4:3 von Mine konnten wir die drei Punkte einfahren.

Vorschau:
SGM TSV Warthausen/SV Ringschnait - SSG Ulm 99 II
12.05.2012 18:00 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Nach Derbysieg wieder in der Spur

SSG Ulm 99 - TSV Einsingen 3:1
29.04.2012 12:30 Uhr

Der magere Punkt aus den letzten beiden Partien brachten ein wenig Ernüchterung, auch wenn sich der Schaden in der Tabelle in Grenzen hielt. Daher galt es nun im Derby gegen den TSV Einsingen wieder in die Erfolgsspur zurück zu kehren. Zugute kam der SSG ein Traumstart. Nach fünf Spielminuten jagte Tamara Barwan einen Freistoß aus halbrechter Position und gut 25 Meter vom Tor entfernt mit Wucht auf selbiges, wo er unter der Latte und zur frühen Führung einschlug. Diese hielt jedoch nicht lange. Zwei Minuten später beförderte die SSG einen Eckball, beim Versuch zu klären, unglücklich ins eigene Netz. Die Mädels reagierten aber gut auf diesen Rückschlag und versuchten weiter den Gegner unter Druck zu setzen. Nach knapp 20 Minuten lupfte Valerie Stephan einen Ball über die Abwehr, den Katharina Griesbeck in voller Fahrt aufnahm und abgezockt an der heranstürmenden Torhüterin vorbei legte. Dennoch musste man sich stets vor den Gästen in Acht nehmen. Diese strahlten ständig Gefahr aus und beschäftigen ein ums andere Mal unsere Hintermannschaft. Nach einer halben Stunde sprach der Schiedsrichter der SSG einen berechtigten Handelfmeter zu. Wie schon im Hinspiel versagten aber etwas die Nerven und mehr als ein Lattentreffer sprang dabei nicht heraus. Das korrigierte Yvonne Baumann drei Minuten später, als sie einen groben Abwehrschnitzer der Einsingerinnen nutzte und aus der Drehung den Ball förmlich in die Maschen hämmerte. Das 3:1 und zugleich der Halbzeitstand nach einer unterhaltsamen und ereignisreichen ersten Hälfte.

Wie schon im Hinspiel ließ die SSG im zweiten Abschnitt etwas nach und räumte dadurch den Gästen mehr Ballbesitz ein. Diesen gelang es jedoch nicht daraus in Form von hochkarätigen Chancen oder gar Toren entscheidend Kapital zu schlagen. Es blieb ein verdienter Erfolg durch eine starke Mannschaftsleitung. Besonderen Dank an Yvonne, Nadine, Elisabeth und Lea, die trotz zweier Spiele in der Woche sofort bereit waren, uns zu helfen. Tolle Charaktere mit einer herzerfrischenden Einstellung!

Es spielten:
Matz, Geiselmann, Siebler, Walter, Lotz, Geiger (48. Mohring), Barwan, Boley (53. Haag), Baumann (58. Hueske), Griesbeck, Stephan (71. Zimmermann)

Vorschau:
FC Blautal 2001 II - SSG Ulm 99
05.05.2012 17:00 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Nach dritter Absage SG Ersingen II aus der Wertung

Schon in der Hinrunde musste die zweite Mannschaft der SG Ersingen die Partien gegen die SSG Ulm 99 sowie den FC Blautal 2001 II auf Grund fehlenden Personals absagen. Am letzten Wochenende erfolgte erneut gegen den FC Blautal 2001 II die Absage, was nach der Spielordnung den Ausschluss der Mannschaft aus dem laufenden Wettbewerb bedeutete. Damit werden auch die restlichen fünf Partien nicht mehr durchgeführt und sämtliche Ergebnisse aus der Wertung genommen.

Auf die Tabellensituation an der Spitze hat dies zumindest keine gravierenden Auswirkungen. Da Ersingen ohnehin punktlos am Tabellenende stand, verlieren alle Mannschaften drei bzw. sechs Punkte. Zwar rückt dadurch die SGM Feldstetten/Laichingen auf drei Punkte heran, allerdings verbleibt der SSG noch eine Partie mehr, da sie im Gegensatz zu Feldstetten/Laichingen bereits zweimal gegen Ersingen antreten musste und dadurch sechs Punkte verlor. Ein wenig ärgerlich bleibt der Rückzug für die Mannschaften, die gegen das Schlusslicht hohe Siege einfahren konnten. Durch die Absage in der ersten Partie und den 5:0-Sieg im Rückspiel trifft es die SSG hier nicht so deutlich wie andere Teams. Etwas unverständlich bleibt aber, dass man von Ersinger Seite die Saison bei nur noch fünf ausstehenden Partien nicht ordentlich zu Ende gebracht hat, insbesondere auch, da es bei der ersten Mannschaft eine Etage höher in der restlichen Spielzeit um nichts mehr geht.

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

SSG lässt Punkte liegen

SGM TSF Ludwigsfeld/FC Illerkirchberg - SSG Ulm 99 0:0
21.04.2012 17:00 Uhr

Nach der zweiten Saisonpleite traf die SSG auf die Spielgemeinschaft Ludwigsfeld/Illerkirchberg. Obwohl im unteren Tabellenbereich platziert, tat man sich gegen diesen Gegner schon im Hinspiel schwer und war daher eigentlich gewarnt. Es gelang zunächst die Anfangsphase zu bestimmen und vor allem über links durch Ramona Bonss und Lara Mayer etwas Gefahr aufzubauen. Oftmals blieben es aber gute Einzelaktionen ohne Bindung zum Rest der Mannschaft, die zu passiv die nötige Unterstützung vermissen ließ, um die Aktionen vor dem Tor zum Abschluss zu bringen. Nach rund zwanzig Minuten hatte man dennoch die Führung mehrfach auf dem Fuß, aber es fehlte einfach der absolute Wille, um diese wenigen Chancen dann konsequent zu nutzen. Trotz der hauptsächlich defensiven Ausrichtung der Gastgeberinnen kamen auch diese zu ihren Möglichkeiten, da sich die SSG ungewohnt die eine oder andere Nachlässigkeit im Abwehrbereich leistete.

Was man insgesamt und insbesondere in der zweiten Hälfte auf dem Feld anbot, war dann aber schlicht zu wenig in allen Bereichen. Gegen den klug verschiebenden Gegner ließ man es vor allem an der notwendigen Einsatzbereitschaft missen. Ohne ausreichende Anspielstationen und schnelleres Umschalten versumpften die meisten Offensivaktionen wirkungslos. Zudem beendeten unzählige Pass- und Annahmefehler oftmals in Ansätzen jeden weiteren Versuch. Unter dem Strich stand dann in der zweiten Halbzeit noch eine klare Torchance, die aber letztlich zu wenig blieb, um den knappen Sieg einzufahren. Eher waren die Gastgeberinnen näher am entscheidenden Treffer, wenn nicht Karoline Matz im Tor mehrmals stark für ihre Mitspielerinnen gerettet hätte. Abgesehen von wenigen Ausnahmen, wie bspw. Isabell Walter oder Lina Mayer, blieben alle anderen unter ihren Möglichkeiten. Es sollte nach diesem blutarmen Auftritt deutlich sein, dass in den nächsten Partien wieder mehr Leidenschaft und Gier notwendig sind, um den fragilen Vorsprung weiter zu verteidigen.

Es spielten:
Matz, Griesbeck, Huber, Walter, Lotz, J. Schäfer (61. Li. Mayer), L. Schäfer, Bonss (46. Boley), Barwan, La. Mayer, Stephan (81. Haag)

Vorschau:
SSG Ulm 99 - TSV Einsingen
29.04.2012 12:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

SSG nicht effektiv genug

SGM Spfr Sießen/Spfr Illerrieden - SSG Ulm 99 II 3:1 (2:0)
22.04.2012 10:30 Uhr

Auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten lässt, so war es doch größtenteils ein Spiel auf ein Tor, nämlich das von Illerrieden. Nach 5 Minuten kam Illerrieden zum Ersten Mal vor unser Tor und staubte nach sicher geglaubtem Ball zur 1:0-Führung ab. Mit dem zweiten Abgriff der Illerriedenerinnen nach 10 Minuten erhöhten sie auf 2:0. Nach dieser Aktion sah man fast nur noch die SSG spielen und Torchancen erarbeiten. Leider gelang es uns nicht diese zu verwerten. Bei der einzigen gefährlichen Szene vor unserem Tor in der zweiten Hälfte gelang Illerrieden der Treffer zum 3:0. Wir versuchten zwar weiterhin alles, um das Spiel doch noch zu drehen, aber nur Vreni gelang es an diesem Tag mit einem schönen Schuss kurz vor Schluss den Anschlusstreffer zu erzielen. Wir waren zwar die bessere Mannschaft, scheiterten aber an der (blöden) Regel beim Fußball, die besagt, dass der das Spiel gewinnt, der mehr Tore erzielt.

Vorschau:
SSG Ulm 99 II - SV Schemmerhofen
29.04.2012 10:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Nach knappem Hinspiel diesmal klare Angelegenheit

SSG Ulm 99 II - SV Ochsenhausen 8:1 (2:0)
15.04.2012 10:30 Uhr

Gegen Ochsenhausen sahen die Zuschauer von Beginn an schöne Ballstaffetten und Torchancen ohne Ende. Zwar hatte Ochsenhausen zwei gute Stürmerinnen, aber die waren bei unserer Abwehr so gut wie abgemeldet. In der 12. und 14. Minute brachte uns Vreni mit einem Doppelpack in Führung. Leider konnten wir weitere Chancen bis zur Pause nicht verwerten.

Die zweite Hälfte begannen wir konzentriert und durch Vreni und Ramona zogen wir mit 4:0 davon. Doch wie schon in den Spielen zuvor hatten wir auch an diesem Tag unsere ›5 Minuten‹ in denen Ochsenhausen urplötzlich aufkam und auf 4:1 verkürzte. Danach ging es aber wieder munter nach vorne und mit Treffern von Lilli (2), Lara und Natalie siegten wir am Ende verdient mit 8:1.

Vorschau:
SGM Spfr Sießen/Spfr Illerrieden - SSG Ulm 99 II
22.04.2012 10:30 Uhr

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

Schlusslicht klar geschlagen

Bergemer SV Ennahofen - SSG Ulm 99 II 1:5 (0:4)
01.04.2012 10:30 Uhr

Am Sonntagmorgen bei strahlendem Sonnenschein aufs Land zu fahren – was will man mehr? Vielleicht ein paar Grad Wärme. Für diese sorgte dann aber die SSG. Zu Gast in Ennahofen, zeigten die Mädels von Beginn an, wer die spielbestimmende Mannschaft ist. Ab der ersten Minute machten wir Druck und starteten Angriff auf Angriff. Nur die manchmal fehlende Genauigkeit unserer Zuspiele verhinderte, dass wir öfters zu Torchancen kamen. Nach zwölf Spielminuten traf Mine zum 0:1. Das 0:2 durch Vreni fiel in der 23. Minute mittels Eckball und unter freundlicher Mithilfe einer Gegnerin. Ramona (38.) und Vreni (43.) erhöhten bis zur Pause schließlich auf 0:4.

Die zweite Hälfte begann mit einer 5 minütigen Verlängerung der Pause unsererseits. In dieser Phase konnte Ennahofen den 1:4 Anschlusstreffer erzielen. Ab der 50. Minute gab es allerdings nur wieder Angriffe der SSG mit zum teil tollen Spielzügen zu sehen, aber leider keine Tore. Lediglich Lilli konnte kurz vor Schluss der Partie noch das 1:5 erzielen.

 

Zurück zu den Neuigkeiten und Spielberichten

 

Zurück zur Startseite der Fußball-Frauen

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok