Drucken

Zweiter Spieltag mit einem Sieg und einer Niederlage. Am Samstag den 09.11.2019 fand der zweite Spieltag der Bezirksliga Alb-Donau statt. Für uns war es ein Auswärtsspieltag. Die ersten Gegner waren der SSV Ulm. Pünktlich um 15 Uhr wurde angefangen. Untypischerweise wurden zu Beginn gleich alle Doppel verloren. Womit wir früh in einen 0:3 Rückstand geraten sind. Trotz starker Leistung von allen, auch von unserer neuen Dame Sophia die ihr erstes Spiel in der Bezirksliga absolvierte, reichte es nicht mehr aus, den Rückstand aufzuholen. Auch die Motivationsanstrengungen des ehemaligen Spielführers Beni, konnten daran nichts mehr ändern. Am Ende konnten Tobi und Beni jeweils noch ein Punkt im Einzel für die SSG Ulm/Wiblingen holen. Da zwischenzeitlich, zum Ärger mancher Anwesender, nicht alle Felder bespielt wurden und zusätzlich manche Spiele lange und heiß ausgefochten wurden (bspw. das 2. HE von Jörg: 19:21, 30:28, 21:18), zog sich die erste Begegnung ewig hin. Endstand 2:6 für den SSV Ulm.

Im Anschluss ging es in absoluter Finsternis nach Seissen. Pünktlich um 19 Uhr (!) startete die Zweite Begegnung. Hier sah das Ganze dann schon anders etwas aus, v.a. durch die enorm hohe Motivationskunst mit welcher die erste Mannschaft angepeitscht wurde. Es wurden alle drei Doppel gewonnen (Damendoppel ist nicht angetreten). Dementsprechend führten wir 3:0. Nachdem Sophia, grandios ihren ersten Sieg im Dameneinzel im dritten Satz, feiern konnte, war das Unentschieden safe. Kurz darauf konnten dann noch Tobi, Beni und Jörg ihre Herreneinzel für sich entscheiden. Der Abend hätte grandios enden können, aber Thimmo und Milica gönnten Seissen dann noch den Ehrenpunkt. Was wirklich sehr fair war.

 

Die zweite Mannschaft konnte ihren spielfreien Spieltag, fehlerfrei absolvieren.

 

Nächster Spieltag ist erst wieder im Dezember. Bis dahin „weiter so!“.